Grundeinkommen

Veröffentlicht auf von Heinz Pütter

armut1Neale Donald Walsch spricht in seinen Büchern nicht von einem Grundeinkommen sondern von der Befriedigung der Grundbedürfnisse: Nahrung, Wohnung, Ausbildung, Gesundheitsfürsorge was ja letztendlich durch ein Grundeinkommen gewährt werden könnte. Zur Finanzierung dieser Dinge schlägt er vor eine Einkommens-Maximumgrenze einzurichten und alles was darüber hinausgeht wird ausreichend versteuert bzw. abgeleitet!
http://www.buergerinitiative-grundeinkommen.de/sheets/aktuelles/Neals-Donald-Walsch.htm

Kommentiere diesen Post